AUTOKINO IM NECKAR CENTER

WEILSTRASSE 227 | 73733 ESSLINGEN (AN DER B10-AUSFAHRT ESSLINGEN WEIL)

> ANFAHRT

 

LIEBES PUBLIKUM!

 

Wer hätte gedacht, dass das Autokino exakt 60 Jahre nach der Eröffnung des ersten europäischen Drive-In-Cinemas nahe Frankfurt eine solch wundersame Renaissance erlebt? Gab es in den USA 1962 gut 4.000 Autokinos, übrigens oftmals mit sogenannten love lanes in den letzten Reihen, setzte sich der Trend bei uns nie so richtig durch: Maximal ein gutes Dutzend dieser Kinos im Dauer- oder Saisonbetrieb wurden in Deutschland zu Hochzeiten gezählt. Und jetzt? 43 UKW-Frequenzen hat die Bundesnetzagentur im März erteilt, 80 weitere Anträge folgten im April und werden bearbeitet. Kein Wunder, denn das Autokino war für einige Wochen die einzige Möglichkeit, ein Kulturevent jenseits des eigenen Sofas unter Wahrung des Gebots des social distancing zu genießen. Waren die Auflagen anfangs bis ca. Mitte Mai sehr streng, so gab es seither Lockerungen, die wir dankend aufgenommen haben: Fenster und Türen der Autos müssen nicht mehr geschlossen sein und vor allem darf das Auto verlassen werden, so dass unser Autokino aus dem Frühjahr zu einer Kombination aus sommerlichem Open-Air-Kino und Autokino geworden ist. Die vielzitierten AHA-Regeln können auf dem großzügigen Parkdeck des Neckar Centers sehr gut umgesetzt werden.

 

Der Genuss eine Films vom Auto aus mag ein bisschen gewöhnungsbedürftig sein, aber die Vorteile liegen auf der Hand: Das Autokino bietet ein gemeinschaftliches Erlebnis und trotzdem kann man die Privatsphäre des eigenen Wagens genießen. Die Lautstärke lässt sich am eigenen Autoradio regeln. Man stört mit Kommentaren zum Film höchstens unmittelbare Begleiter*innen und Raucher*innen dürfen ihrem Laster während des Films hemmungslos frönen.

 

Wer hätte gedacht, dass das KoKi Esslingen jemals zum Autokino-Betreiber wird? Wir jedenfalls nicht, bis wir Mitte März unseren Betrieb einstellen mussten! Die Aussicht, wochen- oder gar monatelange als Kultureinrichtung gar nicht in Erscheinung treten zu dürfen, den Kontakt zu unserem Publikum zu verlieren, eventuell auf eine dauerhafte Schließung zuzusteuern und ein Bericht über das boomende Drive-In in Stuttgart-Kornwestheim wirkten wie ein Katalysator. Warum nicht selbst ein temporäres Autokino betreiben? Vorbei war die kurze Schockstarre und wir stürzten uns in rege Betriebsamkeit! Zwischenzeitlich haben wir uns schon reichlich Routine erarbeitet und der erste Hype ist zwar etwas abgeflaut, aber dafür werden bereits Stimmen von Nostalgikern und "Neuentdeckern" laut, die den dauerhaften Betrieb des Esslinger Drive-In-Cinemas fordern! Schauen wir mal...

 

Lust bekommen? >HIER können Sie sich mit einer musikalischen Liebeserklärung an das Autokino auf dieses Erlebnis einstimmen!

 

Wie freuen uns auf Sie!

Ihr Kinoteam

 

 

© Roberto Bulgrin