Kommunales Kino Esslingen

Do. 22. März 2018

Trailer Tickets 21.00 Uhr Fühlen sie sich manchmal ausgebrannt und leer?

Deutschland, Niederlande 2017
94 Minuten | FSK 12
deutsche Originalfassung

Lola Randl (DIE LIBELLE UND DAS NASHORN) verhandelt auf spannende, originelle und oftmals auch etwas überdrehte Art und Weise das Thema Beziehung in einer Doppelgänger-Konstruktion und nimmt die Grenzen und Möglichkeiten weiblicher Allmachtsphantasien aufs Korn. Lina Beckmann wirft sich mit Verve in ihre Doppelrolle. So fulminant wie virtuos macht sie aus Luisa – zwischen unerfüllter Sehnsucht und überbordender Schizophrenie – eine so tragische wie hochkomische Person. An ihrer Seite überzeugen Charly Hübner und Benno Fürmann.

Luisa rast durch ihr Leben. Vom Job nach Hause, vom Ehemann zum Liebhaber, von den Erdnussflips zur Rohkost-Diät. Wem wird das nicht irgendwann zu viel? Als die Paartherapeutin eines Morgens aufwacht, gibt es sie plötzlich doppelt. Sie hat sich über Nacht aufgespalten in die alte Luisa und in die neue Ann. Äußerlich sehen die beiden völlig gleich aus, ansonsten aber sind sie grundverschieden. Luisa steht ständig unter Strom und macht sich über alles Gedanken. Ann ist tiefenentspannt und stopft alles in sich hinein, worauf sie gerade Lust hat. Nach dem ersten Schock erkennt Luisa die ungeahnten Möglichkeiten, die ihr das zweite Ich eröffnen: Während sich Ann um Ehegatte Richard kümmert (und das nach Luisas Geschmack bald viel zu gut), hat sie selbst endlich einmal genügend Zeit für ihren Lover Leopold, der pikanterweise Richards Chef ist. 

 

 

R+B: Lola Randl | K: Philipp Pfeiffer | D: Lina Beckmann (Luisa / Ann / Steffi), Charly Hübner (Richard), Benno Fürmann (Leopold), Traute Hoess (Kassiopeia), Inga Busch (Miriam), Sebastian Weber (Nachbar), Rainer Egger (Dr. Lasalle)