Kommunales Kino Esslingen

Do. 26. April 2018

Trailer Tickets 21.15 Uhr Loveless

© 2018 Alpenrepublik

© 2018 Alpenrepublik

© 2018 Alpenrepublik

© 2018 Alpenrepublik

© 2018 Alpenrepublik

© 2018 Alpenrepublik

Russland, Frankreich, Deutschland 2017
127 Minuten | FSK 16

Nach LEVIATHAN ist LOVELESS das neue Werk von Andrey Zvyagintsev, ein aufwühlendes Familendrama, das zugleich vernichtende Gesellschaftsparabel ist. Ein brillant fotografiertes Drama, das sich im Laufe der Handlung mehr und mehr zu einem Thriller entwickelt, dessen  Geheimnis im Zentrum eine so große Sogwirkung entfaltet, dass man dem bedingungslosen Film auch durch Szenen einer Ehe folgt, bei denen man eigentlich lieber wegsehen möchte.

Zhenya und Boris, ein Paar aus der gehobenen russischen Mittelschicht, stehen vor den Trümmern ihrer Ehe. Längst ist die frühere Zuneigung bitteren Anschuldigungen gewichen, die gemeinsame Wohnung steht zum Verkauf, beide sind bereits in neuen Beziehungen. Im Zentrum des Debakels und gleichzeitig völlig abseits steht ihr 12-jähriger Sohn Alyosha, dessen Schmerz und Einsamkeit niemand wahrnimmt. Keiner der Eltern will ihn in ein neues Leben mitnehmen, ein Internat steht zur Debatte. Ein Gespräch, das Alyosha heimlich belauscht. Es wird lange dauern, bis seine Eltern das Fehlen des Kindes überhaupt registrieren. Was folgt, ist die fieberhafte Suche nach Alyosha, bei der auch die Eltern mitwirken, weil das schlechte Gewissen und womöglich auch die Einsicht um die eigenen Fehler sie dazu antreibt. Zuerst nimmt sich die Polizei der Angelegenheit an, später wird eine freiwillige Hilfsorganisation die Nachforschungen fortführen.

NELYUBOV | R: Andrey Zvyagintsev | B: Andrej Swjaginzew, Oleg Negin | K: Mikhail Kritschman
| D: Marjana Spiwak (Zhenya), Alexei Rozin (Boris), Matwej Nowikow (Alyosha), Andris Keiss (Anton), Marina Wasilewa (Masha), Natalja Potapowa (Mat Zheni)