SPECIALS

Di. 21. November 2017

Trailer Tickets 19.00 Uhr 1917 - Der wahre Oktober

Deutschland, Schweiz 2017
93 Minuten | FSK 0
52 x Esslingen und der Erste Weltkrieg

Diesen spannenden animierten Dokumentarfilm zeigen wir im Rahmen

des historisch-kulturellen Langzeitprojekts 52 x Esslingen und der Erste Weltkrieg in Zusammenarbeit mit Kulturamt, Stadtarchiv und Stadtmuseum Esslingen

1917 - DER WAHRE OKTOBER ist eine filmkünstlerische Neuerzählung der Russischen Revolution. Die zweifache Grimme-Preisträgerin Katrin Rothe widmet sich ihrem Sujet ausschließlich aus der Sicht beteiligter Künstler. Die wahre Attraktion aber ist ihr Stil, eine hinreißende Mischung aus zweidimensionalem Zeichen- und dreidimensionalem Puppentrick. Und die Ästhetik der Zeit ist die Ästhetik des Films.


Dokumentarischer Trickfilm über die russische Oktoberrevolution im Jahr 1917, geschildert aus der Perspektive prominenter russischer Künstler, Dichter und Intellektueller jener Zeit. Viele von ihnen begrüßen zwar das Ende der Zarenherrschaft, sehen die Folgen der Revolution aber dennoch kritisch. So machen der Schriftsteller Maxim Gorki und der Maler Alexander Benois sich Sorgen, dass die Diktatur der Bolschewisten ein Ende der Kunstfreiheit bedeutet. Der Dichter Wladimir Majakowski sucht derweil die gezielte Konfrontation mit etablierten Künstlern. Der Avantgarde-Maler Kasimir Malewitsch veröffentlicht eine Vielzahl an politisch-künstlerischen Manifesten zur neuen Ära, während die Lyrikerin Sinaida Hippius Einblicke in die Programme der Machthaber gewinnt. Anhand dieser sehr unterschiedlichen Blickwinkel versucht der Film, ein komplexes Bild des damaligen Umbruchs zu zeichnen.

R + B: Katrin Rothe | Kamera+Animation: Robert O.J. Laatz, Thomas Schneider, Björn Ullrich, Markus Wustmann