SPECIALS

Do. 22. November 2018

Trailer Tickets 19.00 Uhr The Poetress- A Saudi Woman Speaks Out OmU

Spieltermine:

© Brockhaus/ Wolff Films

© Brockhaus/ Wolff Films

© Brockhaus/ Wolff Films

© Brockhaus/ Wolff Films

Deutschland, Vereinigte Arabische Emirate 2017
89 Minuten | FSK nicht geprüft (ab 18 Jahren freigegeben)
OmU | Original (Arabisch) mit deutschen Untertiteln
Zukunftskino - Film & Talk | Cinema global

Der Film läuft im Rahmen des Zukunftskinos in Zusammenarbeit mit der Hochschule Esslingen und der VHS | im Anschluss spricht Prof. Gabriele Fischer, Ethikbeauftragte der Hochschule mit Aicha Ben Mansour von i,slam, Berlin und dem Publikum | freier Eintritt für Studierende der Hochschule

Vor einigen Jahren sorgte die Journalistin und Dichterin Hissa Hilal durch ihre Teilnahme an der Talentshow „Million's Poet“ für Furore. Die Tatsache, dass diese Show von rund 70 Millionen Menschen im arabischen Raum gesehen wird, zeigt den Stellenwert der Poesie und vor allem die potentiell explosive Kraft eines Gedichtes. Hissa Hilal scheute sich nicht, in ihren Gedichten, die sie in der langen Tradition der volkstümlichen Nabati-Dichtiung der Beduinen sieht, das System, die Unterdrückung der Frauen, die zunehmende Radikalisierung des Islams anzuprangern. Stefanie Brockhaus und Andreas Wolff sind durch die mediale Berichterstattung auf Hissa Hilals Geschichte aufmerksam geworden. Wenngleich sie jetzt eine reiche Frau ist,  muss sie sich vor Anfeindungen schützen. Das hat den Druck zur Unsichtbarkeit noch wachsen lassen, so dass auch im Film nur ihre Augen zu sehen sind. Und sie erzählt im Interview frei aus der eigenen Geschichte und der ihres Landes, das sich in den letzten Jahrzehnten dramatisch veränderte – erst durch den Ölboom und dann durch den fundamentalistischen Islam. Bleibt zu hoffen, dass die gerade stattfindende leichte Öffnung der saudi-arabischen Gesellschaft auch durch den Kampf von Frauen wie Hissa Hilal weitergeht.

R+B: Stefanie Brockhaus, Andreas Wolff | K: Tobias Tempel, Stefanie Brockhaus