SPECIALS

Di. 11. Februar 2020

Tickets 19.00 Uhr Die Stadt von morgen OmU

Spieltermine:

alle Bilder: © absolut medien

Deutschland 2015
104 Minuten | FSK 0
OmU | Original (Mehrsprachig) mit deutschen Untertiteln
die Veranstaltung ist restlos ausverkauft

in Zusammenarbeit mit der Architektenkammer Baden-Württemberg | Kammergruppe Esslingen

Architektur in asiatischen Megacities: Das sind futuristische Hochhausschluchten fern von Natur und Tradition, aber auch meisterhaft gestapelte Ebenen für Menschen und Verkehr. Die Frage nach Konzepten für eine neue Stadt stellt sich existenziell und zwingend – eine Folge der millionenfachen Landflucht. Wie wollen wir wohnen im 21. Jahrhundert? Wie können wir Leben auf begrenztem Raum neu und innovativ denken? Die spannendsten Lösungen werden im aktuellen asiatischen Bauboom entwickelt.

DIE EROBERUNG DES ZWISCHENRAUMS: Small-scale apartments in Tokio, die zugeich funktional und ästhetisch sind, gelten nicht nur als eine Form der Kunst, sondern auch als  Kulturerscheinung.
LANDSCHAFT UND TRADITION: Die Architekten Riken Yamamoto, Ma Yansong, Pei Zhu und Kengo Kuma geben uns Einblicke in ihre Lösungen für die asiatische Architektur des 21. Jahrhunderts.
SPEKTAKULÄRE KULTURBAUTEN: Neue Städte verlangen neue Plätze, auf denen sich die Menschen treffen können und ihnen ein Gesicht wie einen Dorfanger geben, vor dem sich die Bewohner der umliegenden Wohnhochhäuser versammeln können.
NEUE STADTMODELLE: Die chinesischen Architekten sehen sich gezwungen, eine Rolle zu übernehmen, die eigentlich der Gesellschaft und der Politik zustünde. Ein Masterplan, eine Idee, wie die Städte der Zukunft aussehen sollen. Wie sie die Aspekte von Wohnen, Einkaufen und Arbeit integrieren wollen, um den Verkehr zu begrenzen und den neuen Städten nicht nur ein Gesicht, sondern Atmosphäre und Nachbarschaft zu geben.

R: Claire Floquet, Jörg-Daniel Hissen, Michael Trabitzsch