Trailer The Lodger (1927)

Großbritannien 1927
85 Minuten | FSK 12

„Obwohl dieser Stummfilm nicht Hitchcocks erste Regiearbeit, sondern tatsächlich seine dritte war,  gilt er bei Kritikern und dem Filmemacher selbst  als erster echter „Hitchcock“, der die Markenzeichen des Meisters vereinte: hervorragende technische Umsetzung, geistreicher Humor und eine flüssige und spannende Erzählweise.“ - Emanuel Levy | „Dabei offenbart sich der Film als einer der bedeutendsten englischen Stummfilme überhaupt: In der Ökonomie der Bilderzählung geht Hitchcock weit über die deutschen Vorbilder hinaus und schafft einen Erzählfluss, der sich deutlich am amerikanischen Kino orientiert.“ - Lexikon des Internationalen Films

 

London wird von einer beispiellosen Mordserie an jungen, blonden Frauen erschüttert. Vielleicht ist das der Grund, warum den Buntings ihr neuer Untermieter, der introvertierte Jonathan Drew, zunehmend verdächtiger erscheint.  Ihre Tochter Daisy allerdings teilt  ihre Skepsis nicht. Im Gegenteil versteht sie sich immer besser mit Jonathan. Und das, obwohl sie mit dem Kriminalpolizisten Joe liiert ist, der im Fall des „Avengers“, wie der Mörder wegen der Signatur, die er an den Tatorten zurücklässt, genannt wird, ermittelt ...

THE LODGER - A STORY OF THE LONDON FOG | R+B: Alfred Hitchcock | B: Eliot Stannard nach dem Roman von Marie Adelaide Belloc Lowndes | K: Baron Ventimiglia | D: Ivor Novello ( Jonathan, der Mieter), June Tripp (Daisy Bunting), Malcolm Keen (Kriminalpolizist), Marie Ault (Mrs. Bunting), Arthur Chesney (Mr. Bunting)