So. 07. April 2019

Trailer Tickets 12.30 Uhr Das krumme Haus

USA, Großbritannien 2018
116 Minuten | FSK 12
deutsche Synchronfassung
Krimitage | nur Film

Agatha Christie selbst hielt die Vorlage für diesen Film für ihr bestes Buch und doch hat die Filmindustrie lange einen Bogen darum gemacht, denn Christie hat mit ihrer moralisch brisanten Mordgeschichte die ungeschriebenen Gesetze des Genres massiv missachtet. Gut 60 Jahre später fällt kaum mehr auf, warum der Stoff einst als skandalös galt. DAS KRUMME HAUS ist eine im guten Sinne nostalgische Adaption, die in den luxuriösen Interieurs von Wrotham Park schwelgt. Ein klassischer Krimi mit doppelbödigen Figuren und einer ebenso abgründigen wie überraschenden Auflösung.


England in den 1950er Jahren: Aristide Leonides, ein griechischer Self­mademan, kommt in seinem luxuriösen Anwesen unter mysteriösen Umständen zu Tode. Seine Enkelin Sophia geht von einem Mord aus und engagiert ihren Ex-Geliebten Charles, einen früheren Diplomaten, der nun als Privatdetektiv arbeitet. Begeistert stürzt der sich in die Ermittlungen, denn Sophia hat ihm im Erfolgsfall ein gemeinsames Leben in Aussicht gestellt. Er befragt einen Hausbewohner nach dem anderen, immer beäugt von der Hausherrin Lady Edith de Haviland, die genau wie alle anderen im Haus ein starkes Motiv für den Mord hätte ...

CROOKED HOUSE | R: Gilles Paquet-Brenner | B: Julian Fellowes, Tim Rose Price nach der glecihnamigen Vorlage von Agatha Christie | K: Sebastian Winterø | D: Glenn Close (Lady Edith de Haviland), Christina Hendricks (Brenda Leonides), Gillian Anderson (Magda Leonides), Max Irons (Charles Hayward), Terence Stamp (Chief Inspector Taverner)