Trailer Der unsichtbare Gast

© Koch Media GmbH

© Koch Media GmbH

© Koch Media GmbH

© Koch Media GmbH

© Koch Media GmbH

© Koch Media GmbH

© Koch Media GmbH

© Koch Media GmbH

© Koch Media GmbH

Spanien 2016
110 Minuten | FSK 12

Ein spannender und ungemein wendungsreicher Krimi aus Spanien mit tollem Cast, gutem Soundtrack, stylischen Bildern – serviert als "Whodunit" oder besser "Howdunit" in bester Hitchcock-Manier von einem spanischen Genre-Spezialisten, auf den auch Hollywood schon ein Auge geworfen hat. Mit Hilfe einer geschickten Rückblenden-Struktur samt unzuverlässigem Erzähler jongliert Oriol Paulo dabei nicht nur traumwandlerisch sicher mit seinen Überraschungswendungen, sondern zugleich auch mit den Sympathien des Zuschauers, der sich ständig fragt, mit wem er denn nun eigentlich mitfiebern soll.

 

Keine Angst, wir spoilern nicht: Der gerade erst zum spanischen Geschäftsmann des Jahres gewählte Adrián Doria steht unter dringendem Mordverdacht, nachdem er gemeinsam mit seiner ermordeten Geliebten Laura in einem Hotelzimmer entdeckt wurde. Adrián behauptet zwar, von einem Fremden niedergeschlagen worden zu sein und nichts von dem grausigen Verbrechen mitbekommen zu haben. Aber bei dieser Geschichte gibt es ein Problem: Die Türen und Fenster des Zimmers waren allesamt von innen verschlossen. An einem späten regnerischen Abend trifft sich Adrián in seiner Luxuswohnung in Barcelona auf Anraten seines Anwalts mit der Aussage-Expertin Virginia Goodman, um den Fall noch einmal Detail für Detail durchzugehen. Dabei kommt schnell ans Licht, dass es eine Verbindung zu einem mysteriösen Zwischenfall gibt, der einige Monate zurückliegt ...

 R + B: Oriol Paulo | K: Xavi Giménez | D: Mario Casas (Adrián Doria), Ana Wagener (Virginia Goodman), José Coronado (Tomás Garrido), Bárbara Lennie (Laura Vidal), Francesc Orella (Félix Leiva)