Do. 02. Mai 2019

Trailer Tickets 21.00 Uhr Trautmann

Alle Bilder © SquareOne Entertainment GmbH

Deutschland, Großbritannien 2018
120 Minuten | FSK 12 | empfohlen ab 14 Jahren
deutsche Synchronfassung

Bernd Trautmann wurde nicht nur zur Torwartlegende, sondern zum Symbol für die Versöhnung zwischen Deutschland und Großbritannien nach dem Ende des 2. Weltkriegs. Marcus H. Rosenmüller (WER FRÜHER STIRBT, IST LÄNGER TOT) hat die Lebensgeschichte des Ausnahmesportlers zu einem bewegenden Melodram entwickelt, das sich – spannend und unterhaltsam und mit einem glänzenden David Kross in der Hauptrolle – mit großem Geschick an die Textur britischer Feelgood-Movies anlehnt. Hier zeigt sich Rosenmüllers Stärke, wenn er in der englischen Working-Class der Nachkriegszeit sein Gespür für soziale Milieus genauso beweist wie zuvor in seiner bayrischen Heimat.

Der Wehrmachtssoldat Bernd Trautmann wird 1945 in einem Lager in der Nähe von Manchester interniert. Als Fallschirmspringer und Träger des Eisernen Kreuzes wird er vom Lagerkommandanten misstrauisch beäugt. Da muss der Lebensmittelhändler Jack Friar schon eine Kiste Zigarren springen lassen, damit er den Kriegsgefangenen als Ladenhilfe ausleihen kann, wobei er den Deutschen tatsächlich als Torwart für sein Provinzteam braucht. Mannschaft und Publikum sind zunächst wenig begeistert von dem Nazi-Keeper, aber der "Kraut" hält den Kasten sauber und verhindert den Abstieg. Als das Lager aufgelöst wird, lehnt Trautmann die Repatri­ierung nach Deutschland ab und bleibt in England, wo bald die Talent-Scouts von Manchester City auf ihn aufmerksam werden.

R: Marcus H. Rosenmüller | B: Nicholas J. Schofield, Marcus H. Rosenmüller, Robert Marciniak | K: Daniel Gottschalk | D: David Kross (Bert Trautmann), Freya Mavor (Margaret Friar), John Henshaw (Jack Friar), Dave Johns (Robert), Gary Lewis (Jock Thompson)