Do. 16. August 2018

Trailer Tickets 19.00 Uhr Die brilliante Mademoiselle Neïla

Spieltermine:

© SquareOne/Universum

© SquareOne/Universum

© SquareOne/Universum

© SquareOne/Universum

© SquareOne/Universum

© SquareOne/Universum

Frankreich 2017
97 Minuten | FSK 0 | empfohlen ab 16 Jahren
deutsche Synchronfassung

Eine Geschichte über eine aufmüpfige Studentin und einen arroganten Professor, die gegen ihren Willen mehr miteinander zu tun bekommen, als ihnen lieb ist (gar nicht so, wie sie jetzt vielleicht denken!). Eine Komödie vor allem über die Macht des Wortes und die richtige Argumentation – witzig, unterhaltsam und anregend, die durch ihre fein ziselierten, intelligent geschriebenen Dialoge besticht und deren Hauptdarsteller*innen begeistern.

Neïla Salah hat es geschafft. Sie darf an der renommierten Pariser Assas Law School studieren. Doch gleich am ersten Tag des Semesters kommt sie zu spät. Der Hörsaal ist rappelvoll und Professor Pierre Mazard, bekannt für seine spitze Zunge, ist nicht bereit, die Störung einfach so hinzunehmen: Wie sie heiße, ob Neïla der Vorname sei oder der Nachname, warum sie zu spät komme, warum sie sich nicht entschuldige. Mazard ist ein frauenfeindlicher und rassistischer Mistkerl. Doch diesmal haben seine verbalen Ausfälle Folgen: Jemand hat den Zwischenfall aufgenommen und auf YouTube gestellt, der Dekan der Universität muss handeln: Entweder Mazard nähme seinen Hut oder er helfe Neïla, den alljährlichen Rhetorikwettbewerb zu gewinnen. Neïla ist zunächst gar nicht begeistert, denn der zynische alte Mann hat sie zu sehr beschämt. Doch dann sieht sie die Chance, von dem versierten und eloquenten Rhetoriker all das zu lernen, was sie später einmal als Rech

LE BRIO | R. Yvan Attal | B: Yvan Attal, Noé Debré, Yaël Langmann, Victor Saint Macary| K: Rémy Chevrin | D: Camélia Jordana (Neïla Salah), Daniel Auteuil (Pierre Mazard), Yasin Houicha (Mounir), Nozha Khouadra (Neïlas Mutter)