Fr. 07. Dezember 2018

Trailer Tickets 17.00 Uhr Mackie Messer- Brechts 3 Groschen Film

© Wild Bunch Germany GmbH

© Wild Bunch Germany GmbH

© Wild Bunch Germany GmbH

© Wild Bunch Germany GmbH

© Wild Bunch Germany GmbH

Deutschland, Belgien 2018
130 Minuten | FSK 6 | empfohlen ab 15 Jahren
deutsche Originalfassung

Gefühlt erfordern die 136 Minuten dieses klugen, verblüffenden, teils beklemmend aktuellen Films kein großes Sitzfleisch, denn man kommt kaum zum Luftholen. Regisseur Joachim Lang vereint für MACKIE MESSER - BRECHTS DREIGROSCHENFILM mehrere Ebenen und verbindet sie zu einem außergewöhnlichen filmischen Erlebnis. Da verwandelt sich eine Spielszene aus der Dreigroschenoper in eine lebendige Diskussion der Schauspieler über ihre Rollen. Oder Brecht selbst durchbricht die vierte Wand und spricht mit dem Zuschauer über seine Gedanken und Vorhaben. Das alles gerahmt von den hervorragend dargebrachten und federleicht in Szene gesetzten musikalischen Stücken der Oper selbst. Lang inszeniert mit Esprit und Lust, welche sich auch in der großen Spielfreude des glanzvollen Ensembles widerspiegelt. Dieser Film ist ein großes Geschenk an uns!

Inhalt: Nach dem überragenden Welterfolg von Brechts Dreigroschenoper will das Kino den gefeierten Autor des Stücks für sich gewinnen. Doch dieser ist nicht bereit, nach den Regeln der Filmindustrie zu spielen. Seine Vorstellung vom "Dreigroschenfilm" ist radikal, kompromisslos, politisch, pointiert. Er will eine völlig neue Art von Film machen und weiß, dass die Produktionsfirma sich niemals darauf einlassen wird. Ihr geht es nur um den Erfolg an der Kasse. Während vor den Augen des Autors (und den unseren) seine Filmversion der Dreigroschenoper Form anzunehmen beginnt, sucht Brecht die öffentliche Auseinandersetzung und bringt die Produktionsfirma vor Gericht.

R+B: Joachim Lang | K: David
Slama | D: Lars  Eidinger (Brecht), Tobias Moretti (Macheath), Hannah Herzsprung (Polly), Joachim Król (Peachum), Claudia Michelsen (Frau Peachum), Britta Hammelstein (Lotte Lenya)