Do. 03. Januar 2019

Trailer Tickets 19.00 Uhr Der Trafikant

Spieltermine:

© TOBIS Film GmbH

© TOBIS Film GmbH

© TOBIS Film GmbH

© TOBIS Film GmbH

© TOBIS Film GmbH

© TOBIS Film GmbH

Österreich, Deutschland 2018
114 Minuten | FSK 12 | empfohlen ab 14 Jahren
deutsche Originalfassung

DER TRAFIKANT ist die mit Spannung erwartete Verfilmung von Robert Seethalers gleichnamigem Bestseller. Mit viel Gespür für den bittersüßen, poetisch-leichtfüßigen Tonfall des Romans erzählt Regisseur Nikolaus Leytner die anrührende und aufwühlende Coming-of-Age-Geschichte des arglosen und vorurteilsfreien Provinzburschen Franz Huchel, der sich nicht nur mit den Verwirrungen der Liebe herumschlagen, sondern auch viel zu schnell erwachsen werden und Zivilcourage beweisen muss. Der Film punktet  darüber hinaus mit einem exzellenten Cast und seiner detailverliebten Ausstattung.

Österreich 1937: Der 17-jährige Franz Huchel wird von seiner Mutter aus dem urwüchsigen Salzkammergut nach Wien geschickt, um im Tabakwarengeschäft ihres Liebhabers aus Jugendtagen, Otto Trsnjek, in die Lehre zu gehen. In Trsnjeks „Trafik“ – ein kleines Tabak- und Zeitungsgeschäft – werden die Kunden mit Namen begrüßt, auch die jüdischen Kunden. Nicht selbstverständlich in Zeiten antisemitischer Hetze, die nicht einmal Halt macht vor Berühmtheiten wie Sigmund Freud. Bei Freud, der zu Trsnjeks Stammkunden zählt, sucht Franz Rat in Liebesangelegenheiten und all den Fragen, die einen 17-Jährigen bewegen, vor allem aber die, warum die hübsche Anezka ihn nicht wieder treffen will. Doch die kleine heile Welt der Trafik wird bedroht: Der Schrecken des Nationalsozialismus breitet sich aus, denn der „Anschluss“ Österreichs an Hitler-Deutschland steht kurz bevor.

R: Nikolaus Leytner | B: Nikolaus Leytner, Klaus Richter nach Roman von Robert Seethaler| K: Hermann Dunzendorfer | D: Simon Morzé (Franz Huchel), Johannes Krisch (Otto Trsnjek), Bruno Ganz (Sigmund Freud), Emma Drogunova (Anezka), Karoline Eichhorn (Anna Freud)