Mi. 09. Januar 2019

Trailer Tickets 18.30 Uhr Die unglaubliche Reise des Fakirs, der in einem Kleiderschrank feststeckte OmU

Spieltermine:

© Square One Entertainment GmbH

© Square One Entertainment GmbH

© Square One Entertainment GmbH

© Square One Entertainment GmbH

© Square One Entertainment GmbH

© Square One Entertainment GmbH

© Square One Entertainment GmbH

Frankreich, USA 2018
96 Minuten | FSK 6 | empfohlen ab 14 Jahren
OmU | Original (Englisch) mit deutschen Untertiteln

Der indische Bollywood-Star Dhanush spielt in diesem knallbunten Gute-Laune-Film einen stets optimistischen Inder aus Mumbai, der seinen Vater in Paris sucht und die große Liebe findet. Dabei ist er schlicht überwältigend: er singt, tanzt, wirbelt durch die Kulissen und verbreitet gute Laune. Die Romanverfilmung eines französischen Bestsellers hat Tempo und Witz und bleibt erfreulich unklamottig.

Schon als Junge erweist sich Aja als höchst erfinderisch, wenn es ums Überleben auf der Straße geht. Er beherrscht Zaubertricks und ist ein geschickter Taschendieb. Der große Traum seiner Mutter ist es, mit ihrem Sohn nach Paris zu reisen, wo sein Vater leben könnte. Und so beschließt Aja nach dem Tod der Mutter, diese Reise anzutreten. Er organisiert sich die notwendigen Barmittel, verkracht sich darüber mit den Chefgangstern aus seinem Viertel, schnappt sich die Asche seiner Mutter und steigt in den Flieger. Kaum ist er in Paris gelandet, gerät er in den Strudel der Ereignisse. Dazu gehört auch, dass er seine große Liebe trifft, die Amerikanerin Marie. Doch noch bevor er sie wiedersehen kann, findet sich Aja in einem Ikea-Schrank wieder, der in einem LKW auf dem Weg nach England ist. Auf dem LKW befindet sich auch eine Gruppe afrikanischer Flüchtlinge, die versucht, illegal nach England einzureisen, während Aja eigentlich nur zurück nach Paris will ...

R: Ken Scott | B: Luc Bossi, Romain Puértolas nach dem Roman von Romain Puértolas | K: Vincent Mathias | D: Dhanush (Ajatashatru Lavash Patel), Bérénice Bejo (Nelly Marnay), Erin Moriarty (Marie), Barkhad Abdi (Wiraj