So. 08. September 2019

Trailer Tickets 18.00 Uhr Yesterday

Alle Bilder © Universal Pictures International Germany GmbH

Großbritannien 2019
117 Minuten | FSK 0
deutsche Synchronfassung

Was wäre, wenn es die Beatles nie gegeben hätte? Wenn keiner sich an die Hits der Fab Four erinnern könnte – außer einem unbekannten Singer/Songwriter, der seine Kompositionen grundsätzlich vor leeren Rängen zum Besten gibt und an den nur seine beste Freundin und Managerin Ellie glaubt? Daraus müssten sich doch zahllose kuriose, witzige, bewegende und mitreißende (Musik-)Momente kreieren lassen. Und auf genau die haben es Regisseur Danny Boyle (TRAINSPOTTING, SLUMDOG MILLIONAIRE) und Drehbuchautor Richard Curtis abgesehen. Die Rechnung geht zu 100 Prozent auf. YESTERDAY ist ein ganz zauberhafter, romantischer und absolut sommerhit-verdächtiger Musikfilm in bester britischer Komödientradition. Richtig schön!

Bei einem 12-sekündigen weltweiten Stromausfall, dessen Umstände der Film zurecht nicht weiter thematisiert, wird Jack Malik von einem Bus angefahren. Danach vermisst der sympathische Loser zwar zwei Schneidezähne, besitzt aber als (beinah) einziger Mensch die Erinnerung an die vielleicht wichtigste Band aller Zeiten. Als er beim Klimpern von "Yesterday" merkt, dass seine Freunde den Song noch nie gehört haben, und die Google-Recherche bei den Stichworten "Beatles" und "John & Paul" nur Käfer und Päpste anzeigt, wittert er die Chance, mit den alten Hits vielleicht doch noch groß rauszukommen ... Und am Ende, wenn Sheeran (im Three-Lions-Trikot) und Jack das vollbesetzte Wembley-Stadion rocken, erinnert uns Yesterday mit Witz und Esprit an die großen Errungenschaften der Britishness, die bald in Vergessenheit geraten könnten.

R: Danny Boyle | B: Richard Curtis, Jack Barth | K: Christopher Ross | D: Himesh Patel (Jack Malik), Lily James (Ellie Appleton), Sophia Di Martino (Carol), Elise Chappell (Lucy)